Mitglied folgender Ausschüsse und Gremien:

- Ausschuss für Zukunft, Umwelt, Mobilität und Tourismus

- Partnerschaftskomitee

- Beirat der öffentlichen Bücherei

 

Kontakt: ulrike.sandmann@remove-this.gruene-overath.de

 

Ulrike Sandmann lebt seit 1990 in Overath-Steinenbrück. Sie arbeitet als Naturpädagogin für den Overather Verein "Wildes Lernen" mit Kindern und Jugendlichen im offenen Ganztag und der OJO, mit Förder- und Grundschulen und in verschiedenen KiTas.

In der Erwachsenenbildung bietet sie Fortbildungen für Erzieher*innen, Wildkräuterführungen und -kochkurse an. Schon seit Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich in Overath, u.a. im Vorstand und in der Jugendarbeit beim Bergischen Naturschutzverein. In ihrer Freizeit wandert sie, liebt es zu kochen und entwickelt ihren Naturgarten. Warum hat sie sich Bündnis 90/Die Grünen angeschlossen und kandidiert für den Stadtrat? "Ich habe mich schon länger über Einiges in der Kommunalpolitik Overaths geärgert. Mein Standpunkt ist aber: Wenn man etwas zu kritisieren hat und Verbesserungen wünscht, sollte man aktiv daran mitarbeiten, diese Dinge zu verändern."

Neben dem Natur- und Umweltschutz liegen der Mutter zweier erwachsener Kinder auch niedrigschwellige Angebote für Kinder und Jugendliche am Herzen: "Schon vor 25 Jahren wurde uns von den verantwortlichen Parteien in Steinenbrück ein Jugendzentrum versprochen - getan hat sich leider bis heute nichts Wesentliches."

An Overath schätzt Ulrike Sandmann die Lage im Grünen und die vielfältige Natur. "Aus allen Stadtteilen ist man zu Fuß schnell in der Natur. Es gibt tolle Wanderwege und wir haben wunderschöne Naturschutzgebiete, eines davon sogar von überregionaler Bedeutung. Mit diesem Pfund sollte unsere Stadt wuchern und nicht wichtige Naturräume wie z.B. die Sülzauen in Untereschbach in Gewerbegebiete umwandeln."